Tracion Solutions

Sauerstoffflaschen Tracking

L├╝ckenlose R├╝ckverfolgbarkeit von ausgelieferten Sauerstoffflaschen ohne viel Aufwand. Schnell implementierbar.

K├Ânnen Sie auf Knopfdruck sagen, welche Seriennummer und Chargennummer jede Ihrer ausgelieferten Sauerstoffflaschen tr├Ągt? ┬áOder welche Flaschen demn├Ąchst ihr Ablaufdatum erreichen?

Als Hersteller, aber auch als Vertreiber von medizinischem Sauerstoff sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, zu jeder Auslieferung bestimmte Informationen wie Seriennummer, Chargennummer und Ablaufdatum zu dokumentieren, um die R├╝ckverfolgbarkeit und Sicherheit der Produkte zu gew├Ąhrleisten. Diese gesetzlichen Auflagen dienen dazu, im Falle von R├╝ckrufen oder sicherheitsrelevanten Vorf├Ąllen schnell reagieren zu k├Ânnen und die Gesundheit der Verbraucher zu sch├╝tzen.

Bestehende ERP Systeme k├Ânnen diese sogenannten UDI-Daten jedoch oft nicht automatisiert verarbeiten. Und damit keine Compliance-L├╝cke entsteht, m├╝ssen diese m├╝hsam nachtr├Ąglich erfasst und au├čerhalb des Systems nachverfolgt werden. Das ist zeitintensiv und fehleranf├Ąllig.

Die gute Nachricht vorab: Sie k├Ânnen die besagte Compliance-L├╝cke mit Hilfe einer einfachen Software schlie├čen – ohne daf├╝r Ihr gewohntes ERP System anpassen zu m├╝ssen.

Mit unserer Softwarel├Âsung auf Basis der Low-Code Plattform Ninox k├Ânnen Sie ihre Sauerstoffflaschen zum Zeitpunkt der Kommissionierung scannen und alle relevanten UDI-Informationen einfach und effizient erfassen – mobil oder am Rechner. Dadurch wird nicht nur der Dokumentationsprozess vereinfacht, sondern auch die Genauigkeit und Nachverfolgbarkeit der Informationen verbessert, was letztendlich zur Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen und zur Patientensicherheit beitr├Ągt.

Wenn auch Sie Schwierigkeiten bei der Erf├╝llung der gesetzlichen Auflagen f├╝r die Dokumentation von UDI-Informationen haben, z├Âgern Sie nicht, unsere Softwarel├Âsung auszuprobieren. Kontaktieren Sie uns f├╝r weitere Informationen und eine Demo unserer L├Âsung.

R├╝ckverfolgbarkeit durch UDI

Die geeignete Kennzeichnung und R├╝ckverfolgbarkeit von Medizinprodukten durch sogenannten Unique Device Identifier (UDI) ist durch die MDR (EU) 2017/745 vorgeschrieben und damit eine wesentliche Voraussetzung f├╝r ein „Vigilanzkonzept“ bzw. die „├ťberwachung nach dem Inverkehrbringen“.

Bestehende ERP Systeme k├Ânnen diese UDI-Daten (Unique Device Identifier) jedoch oft nicht automatisiert verarbeiten.

Mit unseren Low-Code L├Âsungen k├Ânnen wir diese L├╝cken in Ihrem ERP System schlie├čen – schnell, kosteng├╝nstig und passend zu Ihren Prozessen.

Ihre Vorteile auf einem Blick

Schnell.

Unsere L├Âsung kann in k├╝rzester Zeit integriert werden und Anpassungen sind schnell umsetzbar.ÔÇő Wir unterst├╝tzen Sie gern beim Setup von Hard- und Software.

Kosteng├╝nstig.

Unsere Low-Code Anwendungen sind bis zu 10-mal schneller umgesetzt als traditionelle Softwareprojekte. Damit rechnen sich unsere L├Âsungen bereits f├╝r kleinste Anwendungen in Ihrem Unternehmen.

Passend.

Setzen Sie nur die Funktionalit├Ąten um, die Sie wirklich ben├Âtigen. Unsere Ninox L├Âsungen k├Ânnen Sie jederzeit perfekt auf Ihre individuellen Bed├╝rfnisse anpassen und nahtlos in Ihre Systemlandschaft integrieren.

Unkompliziertes Tracking Ihrer Sauerstoffflaschen mit unserer Low-Code L├Âsung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Vereinbaren Sie noch heute

einen Demo Termin:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner